Schulgeschichte

Daten aus der Schulgeschichte

 

April 1939

Einschulung von 18 Jungen und 21 Mädchen in die Aufbauzug-Klasse A 3 der

"Altstädter Knabenschule" ( Gallbergschule )

 

03.01.1946

Unterrichtsbeginn des ehemaligen Aufbauzuges als "Städtische Mittelschule" in den

Räumen der Bugenhagenschule

 

16.10.1952

Einweihungsfeier des neuen Mittelschulgebäudes an der Spielkoppel ( 1. Bauabschnitt )

 

24.02.1954

Einweihung des 2. Bauabschnitts

 

01.01.1956

Die "Städtische Mittelschule" bekommt den Namen "Bruno - Lorenzen - Schule". Namensgeber ist der

verstorbene Bürgermeister Bruno Lorenzen, auf dessen Initiative hin der Schulneubau entstanden war.

 

April 1956

Dritter Bauabschnitt mit der jetzigen Aula, der Küche, den ehemaligen Werkräumen und der Bücherei.

 

1962

Fertigstellung der Sporthalle

 

1975

Einweihung des Fachraumtraktes

 

November 1989

Feiern zum Jubiläum "50 Jahre Mittelschulwesen in Schleswig"

 

01.08.1991

Einführung der generellen 5-Tage-Woche

 

1996-2000

Umgestaltung des Innenhofes und des Schulhofes

 

24.04.2002

Verabschiedung eines Schulprogramms

 

14.04.2008

 

 

 

 

 

 

 

 

01.08.2009

Nach Beschluss der Ratsversammlung: Umwandlung der BLS von einer Realschule in eine Gemeinschaftsschule und

Genehmigung als Offene Ganztagschule